Home » Abschiebungen » zum ChAR Gesetzentwurf: “Enttäuschung, Appell und Hoffnung nach der ersten Bundestagslesung (19. Okt.)“

zum ChAR Gesetzentwurf: “Enttäuschung, Appell und Hoffnung nach der ersten Bundestagslesung (19. Okt.)“

Diesen Appel haben wir den an unserer ChAR VA vom 06. Okt VA beteiligten lokalen Ampel MdBs, den Kooperationsgruppen, Pro Asyl, BFR, unserVETO und weiteren gesendet mit der Bitte sich für die Nachbesserungen einzusetzen! Mit dem bisherigen ChAR-G-Entwurf würden nur etwa 34 000 Geflüchtete von den ca. 137 000, die seit 5 Jahren in Deutschland leben, ein dauerhaftes Bleiberecht bekommen, und höchstens einer der drei Geflüchteten, die bei unserer VA vom 06. Okt. berichtet haben. Ihre Berichte, die „Knackpunkte“ mit Nachbesserungsbedarf und weitere ChAR Dokumente bitte den anderen Betirägen auf unserer hp entnehmen .

Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*