Home » gegen Sammellager » [11.12.09] Beendet den Lagerzwang für Flüchtlinge!

[11.12.09] Beendet den Lagerzwang für Flüchtlinge!

Eine Aufklärungsaktion der BI Asyl :

In Begleitung einer Person auf Stelzen mit Umhang „Rassismus hat viele Gesichter“ und einer Person mit einem Info – Bauchladen werden wir am Samstag 12. Dez nachmittags in der Regensburger Innenstadt einen flyer und symbolisch Geld verteilen

13 – 13.30 Uhr Altes Rathaus
13.30 – ca. 14 Uhr Haidplatz /Lukreziamarkt
14 – ca 14.15 Uhr Kohlenmarkt/Lukreziamarkt , über Neupfarrplatz und Fußgängerzone zum Dom
ca . 14.45 bis ca 15.15 Uhr Advent am Dom der Sozialen Initiativen
evtl. weiter zum Europabrunnen

nachfolgend der flyertext : 

Beendet den Lagerzwang für Flüchtlinge! eine Aufklärungsaktion der BI ASYL REGENSBURG

Flüchtlinge zwangsweise in Lagern unterzubringen und damit ihr Leben möglichst unerträglich zu machen ist nicht nur unmenschlich sondern auch
T E U E R !

Derzeit leben 7600 Flüchtlinge in 118 bayerischen Flüchtlingslagern.
Hätten diese das Recht, in eine eigene Wohnung zu ziehen, würde der Staat

j ä h r l i c h € 1 3 , 6 M i l l i o n e n s p a r e n ! ! !

Gutachten des Bayerischen Flüchtlingsrates, November 2009, siehe www.fluechtlingsrat-bayern.de)

Wenn die CSU schon keinen menschlichen Argumenten zugänglich ist, soll sie wenigstens finanzpolitischen Sachverstand walten lassen. Das Gutachten, die Dokumente der Experten-Landtagsanhörung, die vorliegenden Gesetzesentwürfe und viele weitere Informationen siehewww.fluechtlingsrat-bayern.de

 Für Flüchtlinge ist es seit Anfang der 80er Jahre Pflicht, in einer staatlich finanzierten „Gemeinschaftsunterkunft“ zu leben.Die Lagerunterbringung soll „die Bereitschaft zur Rückkehr in das Heimatland fördern“, ist aber seit über 25 Jahren Anlass für große Verzweiflung und laufende Proteste der Betroffenen und Flüchtlingsorganisationen, denn sie

entrechtet, diskriminiert, zermürbt und macht außerdem körperlich und psychisch krank. (Näheres: Experten – Landtagsanhörung April 2009)

 Derzeit wird die Lagerpflicht im Bayerischen Landtag debattiert. Bü90/Grüne, Freie Wähler und SPD haben Gesetzesentwürfe vorgelegt mit folgendem Inhalt:

Lagerpflicht auf max. ein Jahr begrenzen
Sofortiges Recht auf Wohnungsnahme für Familien, Kranke & Alleinerziehende
 
Wir fordern sofortige Aufhebung des Lagerzwanges für alle!

Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*