Home » gegen Sammellager » [05.02.10] Unterstützt die Hungerstreikenden

[05.02.10] Unterstützt die Hungerstreikenden

Unterstützt die Hungerstreikenden in Bayerischen Flüchtlingslagern

19 Flüchtlinge in den beiden Flüchtlingslagern Hauzenberg und Breitenberg im Landkreis Passau, Niederbayern, befinden sich im Hungerstreik. Die zentralen Forderungen der streikenden Flüchtlinge sind (mehr Infos: www.carava.net):

1.Recht auf Arbeit
2.Bewegungsfreiheit innerhalb Bayerns statt Landkreisbeschränkung auf Landkreis Passau
3.Bargeld statt Essenspaketen 

Außerdem fordern die Flüchtlinge eine Ende der Isolation in den entlegenen Ortschaften sowie der erzwungenen Unterbringung in Lagern. Jetzt ist unsere Unterstützung gefragt, lassen wir die Flüchtlinge nicht alleine mit ihren Forderungen. Wir bitten zum einen darum, den Streikenden Grußworte zukommen zulassen.

Zum anderen müssen wir der Politik deutlich machen, dass die Streikenden nicht die einzigen sind, die menschunwürdiges Leben in Flüchtlingslagern ablehnen. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass noch im März mit einer Entscheidung zur Neuregelung der Bayerischen Lagerpolitik zu rechnen ist, müssen wir Druck machen:

++ Unterschreiben Sie die Online-Unterschriftenliste und lassen Sie den Flüchtlingen Grußworte zukommen:

http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/petition.html

++ Lassen Sie den CSU und FDP-Landtagsabgeordneten Protestschreiben zukommen zu lassen.

Die Schreiben sollten möglichst persönlich sein, zur Not kann der nachfolgende Textvoschlag benutzt werden. Die Adressen der Abgeordneten finden Sie hier:

http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/tl … DP_neu.xls

++ Text-Vorschlag:

Betreff: Bitte verhindern sie, dass der Hungerstreik von Flüchtlingen in Niederbayern zu einer Tragödie wird!

Sehr geehrter Herr/Frau …X

Seit mehr als einem Jahr wird im Bayerischen Landtag eine Änderung der Lager- und Isolationspolitik seitens der Bayerischen Staatsregierung versprochen. Passiert ist bisher noch nichts. Mit Erschrecken habe ich erfahren, dass in den Flüchtlingslagern Hauzenberg und Breitenberg die Verzweiflung mittlerweile so groß ist, dass zu lebensbedrohlichen Protestformen gegriffen wird. Seit Dienstag, 26. Januar 2010, befinden sich 19 BewohnerInnen der Flüchtlingslager in Hauzenberg und Breitenberg (Landkreis Passau/Niederbayern) in einem unbefristeten Hungerstreik. Neben dem Ende der Isolation in den abgelegenen Unterkünften fordern die Flüchtlinge das Recht zu arbeiten, sich frei in Bayern zu bewegen und mit Bargeld anstelle von Sachleistungen versorgt zu werden. Ich möchte Ihnen mitteilen, das ich diese Forderungen in vollem Umfang unterstütze. Gleichzeitig bitte ich Sie eindringlich, sofortige Verbesserungen einzuleiten und so eine Flüchtlingstragödie in Niederbayern zu verhindern. Ihnen ist es als Mitglied des Landtages jederzeit möglich, über einen Dringlichkeitsantrag entsprechende Schritte einzuleiten und mich darüber zu informieren.

Mit freundlichen Grüßen,
XY

Bayerischer Flüchtlingsrat

Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*