Home » Allgemein » Kirchenasyle in Regensburg – Hilfsfonds für Flüchtlinge

Kirchenasyle in Regensburg – Hilfsfonds für Flüchtlinge

pax christi hat in deren Rundbrief vom Mai darüber informiert, dass sich seit 11. Mai eine Mutter mit zwei Kindern aus Dagestan in einer Katholischen Pfarrei in einem “stillen” Kirchenasyl befindet. Damit wurde die Dublin II Abschiebung nach Belgien verhindert. Um das Asylverfahren in Deutschland durchzuführen, muss die “Dublinfrist” bis 16. Juni im Kirchenasyl überbrückt werden. Wir danken pax christi und der Pfarrei sehr.
Zur Finanzierung des Kirchenasyls und daran anschließender Rechtshilfe, aber auch zur Finanzierung von Anwaltskosten weiterer Flüchtlinge, lässt pax christi  –  wie auch an der Preisverleihung Zivilcourage angekündigt –  den Hilfsfonds für Flüchtlinge wieder aufleben, und bittet dazu um Spenden auf folgendes Konto:
  • Pax- Bank Berlin
  • IBAN: DE52 3706 0193 6031 814 012
  • BIC: GENODED1PAX 

In Burglengenfeld gewährt eine evang. Kirchengemeinde einem Ehepaar aus Tschetschenien Kirchenasyl. Wir wissen von weiteren “stillen” Kirchenasylen und werden verstärkt mit Bitten/Anfrage  konfrontiert. wir  bitten alle um Hilfe und sich ggf. mit uns in Verbindung zu setzen.