Home » Allgemein » Fachtag Bildung und Arbeit für Flüchtlinge III 11. Dezember 2013

Fachtag Bildung und Arbeit für Flüchtlinge III 11. Dezember 2013

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir, der Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung und der Bayerische Flüchtlingsrat, möchten Sie herzlich zum dritten Fachtag Bildung und Arbeit für Flüchtlinge am 11.12.2013 in Nürnberg einladen.

Fachtag Bildung und Arbeit für Flüchtlinge III

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 09:30 bis 17:00 Uhr
K4 Kulturzentrum
Königstraße 93
90402 Nürnberg

Teilnahmebeitrag: 30,00 Euro (inkl. Verpflegung)

Veranstalter: Nürnberger Rat für Integration und Zuwanderung & Bayerischer Flüchtlingsrat
Gefördert im Rahmen der Netzwerke FiBA (Flüchtlinge in Beruf und Ausbildung) und BAVF (Westbayerisches Netzwerk für Beratung und Arbeitsmarktvermittlung für Flüchtlinge) des XENOS-Sonderprogramms zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds.

Anmeldung:

Die Anmeldung umfasst das Tagungsprogramm sowie die Verpflegung. Die Tagungsplätze sind begrenzt, daher bitten wir um eine frühzeitige Anmeldung. Die Anmeldung findet per Onlineformular unter folgendem Link statt:

http://www.fluechtlingsrat-bayern.de/bleib-artikel/articles/anmeldeformular-fachtag.html

Beschreibung:

Mit dem Fachtag werden wir uns erneut der Situation von Menschen mit unsicherem Aufenthaltsstatus widmen. Die Änderung der Beschäftigungsverordnung, die Möglichkeit der Sprachförderung ab dem Tag der Einreise, der flächendeckende Aufbau von Flüchtlingsklassen an Berufsschulen sowie der Ausweitung des ESF-BAMF Kursangebotes zeigt, dass derzeit ein Umdenken stattfindet: Auch Menschen mit unsicherem Aufenthaltsstatus sind als Integrationssubjekte in den Fokus geraten.

Mit der neuen Beschäftigungsverordnung und der Umsetzung von EU-Richtlinien ergeben sich zahlreiche Änderungen beim Zugang zu Arbeit und Ausbildungen. Bei dem Fachtag wird der Schwerpunkt auf die Neuerungen beim Arbeits- und Bildungsrecht für Flüchtlinge und die Möglichkeiten der Aufenthaltssicherung für geduldete Flüchtlinge gelegt. Das Themenspektrum des Fachtags reicht darüber hinaus von der Darstellung (neuer) Sprachfördermöglichkeiten über die Möglichkeiten der Anerkennung von Qualifikationen, wenn Zeugnisse fehlen, und die aufenthaltsrechtlichen Rahmenbedingungen bei der Bildungsförderung nach dem SGB III, BAföG und BAB.

Zudem ist seit dem Schuljahr 2013 das Angebot von Flüchtlingsklassen an den Berufsschulen flächendeckend ausgeweitet worden. Eine Austausch- und Fragerunde zum Stand der Beschulung an den Berufsschulen sowie ein Workshop zum Thema Übergangsmangement richtet sich insbesondere an Haupt- und Ehrenamtliche, die mit Flüchtlingen, die Berufsschulen besuchen, arbeiten.

In den zwei Eingangsreferaten sowie den fünf Workshopangeboten werden Sie von unseren Referentinnen und Referenten in die einzelnen Themenfelder eingeführt und erhalten darüber hinaus die Möglichkeit bestehende Fragen zu klären. Da uns die Vernetzung und der Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmern ein besonderes Anliegen ist, haben wir mit dem Mittagessen und den Kaffepausen zusätzliche Begnungsmöglichkeiten dafür geschaffen.

Nicht zuletzt wollen wir mit diesem Fachtag auch ein Signal an die politischen und behördlichen EntscheidungsträgerInnen
senden, zukünftig für einen besseren und gerechteren Zugang zu Bildung und Arbeit auch für Personen ohne sicheren Aufenthalt Sorge zu tragen. Daher disktuieren zum Abschluss der Veranstaltung betroffene Flüchtlinge mit VertreterInnen aus Politik und Wirtschaft über das Leben und Lernen mit unsicherem Aufenthalt.

Tagungsprogramm (Das Detailprogramm finden Sie im Anhang):

09:30 Uhr | Ankunft & Kaffee

10:00 Uhr | Begrüßung & Einführung | Integrationsrat Nürnberg & Bayerischer Flüchtlingsrat

10:30 Uhr | Neuerungen beim Arbeits- und Bildungsrecht für Flüchtlinge | Dr. Barbara Weiser, Caritasverband Osnabrück

11:45 Uhr | Kaffeepause

12:00 Uhr | Möglichkeiten der Aufenthaltsverfestigung mit Duldung | Gisela Seidler, Rechtsanwältin München; Tobias Klaus, Bayerischer Flüchtlingsrat

13:00 Uhr | Mittagessen

14:00 Uhr | Praxisworkshops

Workshop I: Austausch und Fragerunde zum Stand der Beschulung an den Berufsschulen | Dr. Robert Geiger, Bayerisches
Staatsminis-terium für Unterricht und Kultus; Maria Puhlmann, Amt für. Berufliche Schulen der Stadt Nürnberg; Michael Stenger, SchlaU Schule
Workshop II: Übergangsmanagement | Thomas Maschke, SchlaU Schule
Workshop III: Möglichkeiten der Sprachförderung für Flüchtlinge | Georg Decker, Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, Maria Prem, Amt für Wohnen und Migration der LH München
Workshop IV: Förderung nach dem SGB III | Michaela Grau, Agentur für Arbeit Nürnberg
Workshop V: Umsetzung des Anerkennungsgesetzes – praktische Möglichkeiten für Flüchtlinge | Denzil Manoharan, Tür an Tür Integrationsprojekte gGmbH / Migranet, Barbara Brem HWK Oberfranken

15:45 Uhr | Kaffeepause

16:15 Uhr | Podiumsdiskussion: Bildung für Alle!?

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Sevim Coșkun
Geschäftstelle des Integrationsrat Nürnberg
Tel: 0911 231 8517
E-Mail: Sevim.Coskun@stadt.nuernberg.de

Tobias Klaus
Bayerischer Flüchtlingsrat
Tel: 089 762234
E.Mail: klaus@fluechtlingsrat-bayern.de

Wir würden uns über Ihre Teilnahem und zeitnahe Anmeldung sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen,

Sevim Coșkun, Geschäftstelle des Integrationsrat Nürnberg &
Tobias Klaus, Bayerischer Flüchtlingsrat

-- 
Bayerischer Flüchtlingsrat 

Augsburger Str. 13
80337 München

tel 089 76 22 34
fax 089 76 22 36

www.fluechtlingsrat-bayern.de
www.hinterland-magazin.de