Home » Presseberichte » [6.11.07] TVA Rgbg. 6. 11. 07 keine Abschiebung in Irak –

[6.11.07] TVA Rgbg. 6. 11. 07 keine Abschiebung in Irak –

Regensburg; Dienstag, 6. November 2007 14:06

Keine Abschiebung in den Irak – Nihat Ramazan soll in Regensburg bleiben: Eigentlich sollte er schon seit zwei Monaten wieder im Irak sein: Nihat Ramazan soll wegen verschiedener Straftaten in den Irak abgeschoben werden. Verschiedene Regensburger Gruppen machen sich jetzt für den 27-Jährigen stark.Nihat Ramazan lebt schon seit 13 Jahren in Deutschland. Mit seiner Familie kam der damals 14-Jährige nach Regensburg. Danach lief es für den gebürtigen Iraker nicht besonders gut. Seine Eltern ließen sich scheiden, Nihat geriet auf die schiefe Bahn, wurde Drogenabhängig. Für seine Taten hat er gebüßt. Der 27-Jährige saß im Gefängnis, machte einen Entzug ist nun freiwillig in psychiatrischer Behandlung. Dennoch soll er abgeschoben werden. Dabei ist die Sicherheitslage in dem vom Krieg zerrütteten Irak alles andere als sicher.Die Bürgerinitiative Asyl in Regensburg macht sich nun stark für Nihat Ramazan. In einem Pressegespräch machte sie heute deutlich, dass die Organisation jede Abschiebung in den Irak verhindert möchte. Unterstützung erfährt die Bürgerinitiative dabei unter anderem vom Bayerischen Flüchtlingsrat.

Bis jetzt konnte die Abschiebung von Nihat Ramazan verhindert werden. Der Bayerische Flüchtlingsrat konnte erreichen, dass die Fluggesellschaft Zagros Air keine Abschiebungskandidaten mehr in den Irak fliegt. Bislang gibt es keine weitere Fluggesellschaft, die den Irak sonst noch anfliegt.

Sicher ist Nihat Ramazan deswegen aber noch nicht. Jetzt möchte die Bürgerinitiative Asyl gemeinsam mit anderen Organisationen alle juristischen und politischen Möglichkeiten ausschöpfen, um den 27-Jährigen in Regensburg zu halten. Ziel ist: “Keine Abschiebung in den Irak”.

Mehr dazu heute ab 18 Uhr im TVA Journal !