Home » gegen Sammellager » [10.04.09] Wohnungen statt Flüchtlingslager – Informations- u. Diskussionsveranstaltung – 18. April 2009, 19.30 Uhr

[10.04.09] Wohnungen statt Flüchtlingslager – Informations- u. Diskussionsveranstaltung – 18. April 2009, 19.30 Uhr

Wohnungen statt Flüchtlingslager – Informations- u. Diskussionsveranstaltung

Wann: Samstag 18. April 2009, 19.30 Uhr
Wo: L.E.D.E.R.E.R. e.V. Lederergasse 25, Regensburg

Veranstalter: Bayerischer Flüchtlingsrat, Regensburger Flüchtlingsforum, Bürgerinitiative Asyl, Frauenzentrum Regensburg e.V. anlässlich der Landtagsanhörung 23. April zur Unterbringungssituation der Flüchtlinge in Bayern und der „LagerInventour“ des Bayerischen Flüchtlingsrates. 

Wie sind die Zustände in den Flüchtlingslagern?
Hintergründe zur Landtagsanhörung am 23. April 2009
Warum findet die Forderung „Schließung der Flüchtlingslager“ nun endlich in den Parlamenten Gehör
Warum ein Umdenkungsprozess in der CSU vonstatten geht
Berichte vom „Tag des offenen Lagers“ im Flüchtlingslager Beratzhausen 17.4.2009 (dazu hat RFF und BI Asyl alle Oberpfälzer Mdl`s und die im Regensburger Stadtrat vertretenen Parteien eingeladen) u. von der Besichtigung der Regensburger Unterkunft Plattlingerstraße mit Stadträten am 15.4.2009

Zu diesen Themenbereichen werden wir berichten und mit Bild u. Filmmaterial untermalen, was es heißt, in einer Flüchtlingsunterkunft leben zu müssen. Wir hoffen auf eine rege Diskussion.
Bayern zwingt knapp 8000 Flüchtlinge dazu, in Lagern zu leben. Doch endlich zeichnet sich eine Änderung ab. Am 23. April 2009 wird im Rahmen einer 6-stündigen ExpertInnen- Anhörung im Bayerischen Landtag (angehört werden 30 Experten) über die Zukunft der Flüchtlingsunterbringung debattiert.

Dazu haben 109 Organisationen und 3292 Einzelpersonen von 04.03.2009 bis 07.04.2009 die Petition „Wohnungen statt Flüchtlingslager“ unterzeichnet. Der Landtag hat bereits die Schließung von 2 Flüchtlingslagern beschlossen und mehrere Städte bzw. Landkreise fordern: „die Flüchtlinge in Wohnungen unterzubringen und die Lager zu schließen“. Diese Beschlüsse erfolgten jeweils einstimmig, also auch mit den Stimmen der CSU. Auch dem Regensburger Stadtrat liegt ein entsprechender Antrag vor.
Die VA findet im Rahmen der LagerInventour 2009 des Bayerischen Flüchtlingsrates statt. Der BFR reist vom 16 – 22 April 2009 mit einem Wohnmobil durch Bayern um an den Orten der Flüchtlingslager festzustellen, wie es Flüchtlingen in ganz Bayern geht und welche Flüchtlingsunterstützung es gibt. Am 18.4.2009 macht der BFR in Regensburg Station.

Viele Infos u. Dokumente zum Thema unter:
www.fluechtlingsrat-bayern.de , www.biasyl.dewww.r-f-f.de

v.i.S.d.P. Gotthold Streitberger, Am Hochbehälter 11, 93053 Regensburg


Kommentar

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*